Radio Lausitz

Apps Download

Player Controls

Live
Loading...
  • jetzt
    AVICII FEAT. SANDRO CAVAZZA
    WITHOUT YOU
  • 19:59 Uhr
    CARS
    DRIVE
  • 19:56 Uhr
    JORIS
    HERZ ÜBER KOPF
  • 19:45 Uhr
    JANET JACKSON
    TOGETHER AGAIN
  • 19:41 Uhr
    ED SHEERAN
    PERFECT
  • 19:37 Uhr
    ALVARO SOLER
    SOFIA
  • 19:33 Uhr
    SILBERMOND
    SYMPHONIE
Multi-Lotto-Millionär aus Spree-Neiße-Kreis hat sich gemeldet
»
Der 13- Millionen-Euro-Gewinner aus dem Spree-Neiße-Kreis hat sich gemeldet. Er rief heute in der Lotto-Zentrale an und sagte: "Ja, ich bin es". Der Mann hatte in „6 aus 49“ alle richtigen Zahlen getippt. Wie er darauf reagiert hat, als er davon erfuhr, und was er mit dem ganzen Geld machen will, das wissen wir leider noch nicht.
Sorben-Initiative präsentiert Plan für eigenes Parlament
»
Die Initiative «Serbski Sejm» hat heute in Schleife einen Sieben-Punkte-Plan vorgestellt. Erklärtes Ziel ist die Wahl einer Volksvertretung der nationalen Minderheit der Sorben und Wenden im kommenden Jahr. Kandidaten für das Sorben-Parlament können Vereine, Organisatoren, aber auch kirchliche Verbände vorschlagen. Wahlberechtigt soll jeder Bürger in Deutschland sein, der sich als Sorbe und Wende bekennt. Die Initiatoren des Parlaments wollen eine Interessenvertretung schaffen, um künftig selbst über Sprach- und Kulturangelegenheiten bestimmen zu können.
Alarmglocken schrillen im Görlitzer Siemens-Turbinenwerk - Konzern erwägt angeblich die Schließung
»
Die rund 900 Görlitzer Siemens-Turbinenwerker fürchten um ihre Arbeitsplätze. Der Konzern will in der Kraftwerkssparte „Power & Gas“ bis zu elf der weltweit 23 Standorte verkaufen oder dicht machen. Das „Manager Magazin“ will erfahren haben, dass für den Standort Görlitz die Schließung erwogen wird. Siemens kommentierte den Bericht nicht und verwies auf eine Sitzung Anfang November. Die IG Metall kündigte eine massive Gegenwehr an, sollte der Konzern die Schließung tatsächlich verfolgen. Sachsens scheidender Ministerpräsident Stanislaw Tillich bezeichnete etwaige Schließungspläne als völlig inakzeptabel. Mit Blick auf das Exportverbot von Dampfturbinen für Kohlekraftwerke sagte Tillich: „Damit trägt der Bund unmittelbar Mitverantwortung für diese unternehmerische Entscheidung. Kohlekraftwerke werden weltweit nicht weniger gebaut, nur werden dann Anlagen von anderen Anbietern genutzt".
Einbrecher zündeln in Wohnung in Niesky
»
Einbrecher haben in einer leerstehenden Wohnung an der Schleiermacherstraße in Niesky Feuer gelegt. Sie zündeten Unrat an. Durch das Feuer platzte eine Wasserleitung. Die Räume wurden unter Wasser gesetzt. Der Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Die Kripo ermittelt.
Tillichs Wunschnachfolger Michael Kretschmer vor CDU-Fraktion
»
Nach dem angekündigten Rücktritt von Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich stellt sich am Vormittag sein Wunschnachfolger Michael Kretschmer in der CDU-Landtagsfraktion zur Abstimmung. Beobachter gehen davon aus, dass das Votum nicht einhellig ausfallen wird.

Der aus Görlitz stammende Kretschmer soll sich im Dezember auf einem CDU-Landesparteitag der Wahl stellen. Der 43-Jährige hatte bei der Bundestagswahl sein Wahlkreis-Mandat verloren. Mehr Stimmen erhielt der AfD-Kandidaten Tino Chrupalla aus Gablenz bei Weißwasser.
Bewaffnete Räuber verletzen zwei Jugendliche in Cottbus
»
Zwei maskierte und bewaffnete Räuber haben gestern Abend in Cottbus drei Jugendliche überfallen. Sie forderten die Smartphones. Dabei schlugen sie auf eine 17-Jährige und einen 19-Jährigen ein. Die Täter flüchteten jedoch ohne Beute. Wenig später überfielen sie zwei Essenauslieferer. Sie bedrohten die Beiden mit einer Pistole und einer Axt. Die Täter verschwanden mit dem Geld und den Liefertaschen der Männer. Eine Fahndung nach den Räubern verlief erfolglos. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Der erste Überfall geschah an der Thiemstraße/ Ecke Greifenhainer Straße - der zweite Überfall an der Greifenhainer Straße. Die Täter sind etwa 1,80 Meter groß, zwischen 20 und 30 Jahre alt. Sie trugen schwarze Kleidung und Masken mit Sehschlitz. Beide sprachen deutsch. Hinweise an die Polizei Cottbus, Telefon 0355-4937 1227.