Radio Lausitz

Player Controls

Live
Loading...
  • jetzt
    RIGHT SAID FRED
    DON'T TALK JUST KISS
  • 21:01 Uhr
    PINK
    WHAT ABOUT US
  • 20:58 Uhr
    THE KILLERS
    HUMAN
  • 20:54 Uhr
    KYGO & SELENA GOMEZ
    IT AIN'T ME
  • 20:47 Uhr
    BLACK EYED PEAS
    WHERE IS THE LOVE
  • 20:43 Uhr
    MICHAEL PATRICK KELLY FEAT. GENTLEMAN
    ID
  • 20:40 Uhr
    X-PERIENCE
    A NEVERENDING DREAM
Handyparken in Zittau bisher nur von wenigen Kraftfahrern genutzt
»
Seit Anfang Juni können Autofahrer in Zittau das Kleingeld für dass Parken stecken lassen und bequem mit Hilfe ihres Smartphones zahlen. Die Parkzeit kann nach Bedarf gestoppt oder verlängert werden. Das erspart Ärger, also Knöllchen bei abgelaufenen Tickets. Dieser Service wird bislang nur von wenigen Kraftfahrern genutzt. Seit Start Anfang Juni habe die Stadt so ein paar hundert Euro eingenommen, sagte Rathaussprecher Kai Grebasch unserem Sender. Man sei in der Anlaufphase.
Zollfahnder fangen in Görlitz Drogenlieferung für Zwickau ab
»
Zollfahnder haben Autobahngrenzübergang Ludwigsdorf 900 Gramm Crystal sichergestellt. Die Drogen haben einen Straßenverkaufswert von 70.000 Euro. Nach Angaben des Zollfahndungsamtes Dresden handelt es sich um den bislang größten Einzelfund in diesem Jahr. Ein 32-jähriger Deutscher hatte die Drogen aus Polen eingeschmuggelt. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen. Außerdem klickten bei zwei Männern und einer Frau die Handschellen. Sie gelten als mutmaßliche Auftraggeber und Kuriere. Das Crystal sollte im Raum Zwickau verkauft werden.
Auf zwei Rädern zum Autoklau nach Gablenz
»

Diebe haben in Gablenz bei Weißwasser einen BMW gestohlen. Die Täter reisten mit Fahrrädern an. Als der Autobesitzer heute Morgen auf Arbeit fahren wollte, standen nur noch die beiden Räder da. Die Soko Kfz ermittelt.

Toter in Neukirch bei Bischofswerda gibt Kripo Rätsel auf
»

Der Mann wurde im Treppenflur eines Mehrfamilienhauses an der Hauptstaße in Neukirch bei Bischofswerda gefunden. Ein herbeigeeilter Notarzt konnte nur noch den Tod des 52-jährigen Mieters feststellen. Die Todesursache ist bislang unklar. Die Kripo nahm Ermittlungen auf. Einen Sturz oder einen gesundheitliche Probleme will die Polizei bislang nicht ausschließen.

Grausiger Fund in Cottbus
»

In einer Wohnung im Cottbuser Stadtteil Schmellwitz sind die Leichen von zwei 18-jährigen Männern entdeckt worden. Bislang gebe es keine Anzeichen auf Selbstmord oder eine Gewalttat, so die Polizei. Die Wohnungsinhaberin hatte die Toten gefunden. Die Männer hätten nicht in dieser Wohnung gelebt. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion an. Sie erhofft sich davon Antwort auf die Frage zur Todesursache. Beide Männer sind Deutsche - einer von ihnen kommt aus der Region, der andere hatte keinen festen Wohnsitz.

Bischofswerdaer Fronfeste wird Hospiz
»

Das älteste Gebäude von Bischofswerda wird gerettet. In der Fronfeste sollen künftig schwerstkranke und sterbende Menschen auf ihrem letzten Lebensabschnitt begleitet werden. Die Diakonie will das um 1286 erbaute Ensemble sanieren lassen und dann als Hospiz nutzen. Zwölf Betreuungsplätze für sterbende und schwerstkranke Menschen sollen entstehen. Betreiber ist die gemeinnützige Christliche Hospizgesellschaft Ostsachsen. Sie übernahm das Gebäude vom Fronfeste-Förderverein.

Damit bekommt die Oberlausitz nach Herrnhut ein zweites stationäres Hospiz. Diakon Volker Krolzik bezeichnete die verkehrsgünstige Lage und die Nähe zum Krankenhaus von Vorteil. Außerdem habe man bewußt einen Standort in Stadtlage gesucht. Denn Sterben gehöre zum Leben.

Für Restaurierung, Sanierung und Umbau werden knapp fünf Millionen Euro veranschlagt. Die Planer um Architekt Daniel Neuer wollen möglichst viel historische Baususbstanz retten. So soll der historische Turm der Fronfeste detailgenau restauriert und dabei der neuen Nutzung angepasst werden. Das gelte natürlich auch für Proportionen und Fassaden, so Neuer. Grundstücksteile, die durch jahrelangem Leerstand nicht mehr nutzbar sind, sollen abgerissen werden. Geplant ist auch ein Neubau. Er soll behutsam in das Ensemble eingefügt werden. Der neue Hausherr der Fronfeste geht davon aus, dass die Bauarbeiten im zeitigen Frühjahr beginnen können. Die Eröffnung ist im Laufe des Jahres 2019 geplant.

Damit sei eine gute Lösung gefunden worden, sagte der Bischofswerdaer Oberbürgermeister Holm Große. Er bezeichnete die Rettung des Gebäudeensembles als Schlüsselprojekt in der historischen Altstadt. Die im Mittelalter errichtete Fronfeste war als Teil der Stadtbefestigung.Später verbüßten dort Gefangene ihr Strafe. Die Fronfeste gilt als westliches Eingangstor zur Bischofswerdaer Altstadt.

Die Fronfeste wird zum Tag der offenen Hinterhöfe am 10. September geöffnet. Dann können sich Interessierte vor Ort über das Bauvorhaben informieren.